Ankommen! – wie Einzeigeruhren die Ruhe in die Adventszeit zurückbringen

Die Adventszeit ist die Zeit der Besinnlichkeit und der Ruhe – so sagt man jedenfalls. Die Realität der Vorweihnachtszeit sieht leider oft anders aus. Man ist auf der Suche nach den passenden Geschenken für die Liebsten, hüllt das ganze Haus in einen weihnachtlichen Glanz, backt Plätzchen. Parallel stürzt man sich in die Planung der Weihnachtsfeiertage, um alle Besuche bei Verwandten und Freunden in der Heimat so zu gestalten, dass sich niemand vernachlässig fühlt. Resultate sind Stress und Hektik – und damit das Gegenteil einer besinnlichen Zeit.

Ankommen – auch bei uns selbst

Wörtlich übersetzt bedeutet Advent Ankunft. Abseits der religiösen Bedeutung meint Ankunft in der heutigen Zeit auch die Ankunft bei Freunden und Familie, in unserem Zuhause, letztendlich auch bei uns selbst. Doch unser Verhalten hat oft weniger mit Ankunft als viel mehr mit Flucht zu tun. Während wir vorgeben anzukommen, so sind wir doch in unserer digitalen Welt an einem ganz anderen Ort.

Ein Kontrapunkt in einer stressigen Zeit

Um zurück zur Besinnlichkeit zu finden und tatsächlich anzukommen, sind Einzeigeruhren geradezu prädestiniert. Ohne Minuten- und Sekundenzeiger strahlen Sie schon von Natur aus eine Ruhe aus, die sich auf ihren Träger überträgt. So können Einzeigeruhren maßgeblich zur Entspannung beitragen und einen bewussten Kontrapunkt in einer stressigen Zeit setzen.

Einteigeruhr UNO 24 Automatik BOTTA

Was wir aus frühen Zeiten lernen können

In früheren Zeiten hatte man Einzeigeruhren, weil die Konstruktionen einer Uhr mit Minuten- oder gar Sekundenzeiger technisch zu aufwendig gewesen wäre. So waren über mehrere Jahrhunderte hinweg Einzeigeruhren der vorherrschende Standard. Zugegeben – man erkannte auch nicht wirklich die Notwendigkeit einer detaillierteren Zeitanzeige.

In unserer heutigen digitalisierten Zeit ist das Gegenteil, die absolute Präzision, das erklärte Ziel. Jede Sekunde muss ausgenutzt werden und ebenso wie in der Technik versuchen auch wir uns immer weiter zu optimieren und verfallen in einen Prozess der Selbstoptimierung, der uns unseren digitalen Vorbildern immer ähnlicher machen soll.

Ein Statement für eine bewusste Entscheidung

 Zurück zu den historischen Einzeigeruhren: Diese hatten für Ihren Besitzer – egal ob Stadt, Kirche oder Privatperson – immer eine repräsentative Bedeutung und sandten eine Botschaft über Ihren Besitzer aus. Ebenjene Botschaft, wenn auch mit anderen Motiven, können auch Sie durch das Tragen einer Einzeigeruhr aussenden: Einzeigeruhren sind ein Statement für den bewussten Umgang mit der Zeit, einer bewussten Entscheidung für eine analoge Zeitanzeige, einen Verzicht auf unnötige Komplikationen.

Unabhängig, für welches Einzeigermodell Sie sich entscheiden: Sie werden Ihre Zeit deutlich bewusster wahrnehmen und ankommen. Und darum geht es doch letztendlich gerade in dieser Zeit, nicht wahr?

Fotos von Klaus Botta

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen