Hintergründe zur Entstehung des Sondermodells UNO 24 Edition

Klaus Botta, 15.06.2023

Die 24-Stunden Einzeigeruhr UNO 24 ist jetzt seit exakt 15 Jahren auf dem Markt, der Start der Entwicklung liegt jedoch bereits über 25 Jahre zurück.

Die ersten Gedanken in Richtung eines solchen Systems entstanden bereits während der Jahrtausendwende.

Damals dachte ich über ein Anzeigeprinzip nach, das sich allerdings nicht mit einer 12-Stunden-Anzeige abbilden ließ. Um eine adäquate Lösung zu finden, beschäftigte ich mich detailliert mit den astrophysikalischen Hintergründen der gängigen Zeiteinteilung.

Sehr schnell wurde mir klar, dass das bei uns etablierte 12-Stunden Modell von der natürlichen Logik abweicht und zugunsten einer besseren Differenzierung der Einteilung auf zweimal 12 Stunden pro Tag abstrahiert wurde.

Ich dachte darüber nach, wie eine „natürliche Form“ der Zeitanzeige aussehen könnte.

Hier bot sich eine 24-Stunden-Skala an und – in Analogie zur Sonne als zentralem Bezugspunkt – ein einzelner Stundenzeiger, der den „scheinbaren Sonnenlauf“ nachvollzieht.

(Hintergrund: Ein Tag entspricht einer Rotation der Erde um ihre eigene Achse. Aus der irdischen Perspektive scheint hingegen die Sonne während dieser Zeit die Erde einmal zu umrunden.)

Ein Zeiger, der pro Tag einmal ein 24 Stunden-Zifferblatt umrundet, bewegt sich genau entsprechend dieser Logik. Die Zeitdarstellung der UNO 24 Modelle kann damit als sonnensynchron bezeichnet werden.

Auf diesem naturgegebenen Prinzip beruht die gesamte Gestaltung der UNO 24. Nach einer langen Entwicklungsphase mit einer ganzen Reihe von unterschiedlichen Gestaltungsansätzen, zahlreichen Vormodellen, Funktionsmustern und Prototypen konnten wir schließlich im Jahr 2008 das erste Serienmodell der UNO 24 vorstellen.

Ihr außergewöhnliches aber durchweg logisches Prinzip begeisterte von Beginn an viele Uhrenfans und wurde sehr schnell zum Erfolgsmodell.

Genau genommen repräsentiert mittlerweile die UNO 24 mit ihrer bestechenden Logik und ihrer unkonventionellen Gestaltung beispielhaft die Marke BOTTA. 

Einen wesentlichen Beitrag zum unkonventionellen Auftritt der Uhr leistet der Zifferblattaufbau mit deutlich unterschiedener Tag- und Nachthälfte. Darüber hinaus liegt der Charme dieses bemerkenswerten Uhrenmodells vor allem in dem schlüssigen Gesamterscheinungsbild, das nicht zuletzt auch von der markanten Architektur des Gehäuses geprägt wird.

Die hervorragende Ergonomie des Tri-Titan-Gehäuses in Verbindung mit dem geringen Systemgewicht und der vollkommenen Allergiefreiheit machen die UNO 24 zu einem sehr angenehmen Begleiter mit hohem Kommunikationspotential.

Wie alle Uhren der Marke BOTTA hat auch die UNO 24 im Laufe ihrer mittlerweile 15-jährigen Geschichte mehrere Evolutionsstufen durchschritten. So wurde das Zifferblatt in seiner Geometrie vereinfacht, der Zeiger nochmals deutlich hochwertiger ausgeführt und die Skalierung verbessert. Ihrem einzigartigen Grundprinzip ist die Uhr jedoch über alle Entwicklungsstufen hinweg treu geblieben.

Kennzeichnend für die Zifferblattgrafik aller bisherigen UNO 24-Modelle sind die eher gedeckten Farben, die jeweils von einer markanten Signalfarbe akzentuiert werden.

Bei unserem Sondermodell, der UNO 24 Edition, gehen wir hier noch einen Schritt weiter.

Die gesamte obere Zifferblatthälfte ist hier in einem sonnigen Mango-Orange ausgeführt. Die entschlossene Farbe kontrastiert harmonisch mit dem sehr dunklen „Warm-Grey“ der unteren Zifferblatthälfte.

So sind Tag- und Nachthälfte dieser Uhr nochmals wesentlich deutlicher unterschieden als bei den bisherigen Serienmodellen. Dieser bewusste Kontrast, der wiederum durch die Stunden-Zahlen in der Farbe der jeweils anderen Hemisphäre vermittelt wird, kennzeichnet dieses limitierte Sondermodell.

Die Farbe Mango-Orange wiederholt sich nochmals auf dem mit dem dunkel galvanisierten Rotor in Form des markanten Edition-Schriftzugs in Form der in das Wort Edition integrierten Zahl „15“. Ein dezenter Hinweis auf das 15-jährige Jubiläum dieses Modells. Als weiteres BOTTA-typisches Gestaltungselement findet sich dort auch die exakte Reproduktion der Anzeigeskala der UNO 24. Ein weiteres qualitatives Upgrade hat die UNO 24 Edition durch das hier standardmäßig verbaute Sattel- bzw. Biolederband erfahren.

Alle weiteren Baugruppen entsprechen exakt den Serienmodellen. Hier sind besonders das aufwändige Tri-Titan-Gehäuse, das doppelt gewölbte und beidseitig entspiegelte Saphirglas oben und das zweite Saphirglas am Boden der Automatikuhr zu erwähnen.

Die UNO 24 Edition ist in der Automatikversion mit dem Kaliber 2893-2 ausgestattet und in den Gehäusedurchmessern 40mm und 45mm erhältlich. Sie ist auf insgesamt 100 Stück limitiert. Der VK liegt in der bereist sehr gut ausgestatteten Basisversion bei 2.150,- €.

Auch die Quarzversion mit Schweizer Ronda-Werk ist in den Größen 40mm und 45mm erhältlich. Hier besteht eine Limitierung auf jeweils 100 Stück. Hier liegt der Basispreis bei 670,-€

Was sagt die UNO 24 über ihren Träger aus? Für wen ist sie die passende Uhr?

Auch bei der UNO 24 sollte man wie bei allen unseren Uhren nicht in starren Schubladen denken. Zweifellos ist sie jedoch eine Armbanduhr, die aus dem Einerlei des üblichen Uhrenangebotes deutlich herausragt.

Ihr Anzeigeprinzip ist ungewöhnlich und gleichzeitig logisch. Damit wird sie vor allem Menschen ansprechen, bei denen diese Werte eine hohe Bedeutung haben. Auch Menschen mit einem ausgeprägten Naturbezug und / oder Technikbezug kommen als Träger in Frage. Genau wie diejenigen, die Neuem aufgeschlossen sind und gleichzeitig einen hohen Wert auf anspruchsvolle Ästhetik legen.

Von vielen unserer Kunden weiß ich allerdings auch, dass sie einfach die sehr analoge und damit übersichtliche Art der Zeitanzeige schätzen bzw. die Gelassenheit und Souveränität, welche diese Uhr dadurch ausstrahlt.

Für manche ist das Material Tri-Titan mit seiner absoluten Allergiefreiheit oder die vielen bewusst gestalteten Details ein wesentliches Argument.

Nicht zuletzt ist die UNO 24 ein idealer Kommunikationsstarter. Wer diese Uhr trägt, kann damit rechnen, öfters darauf angesprochen zu werden. Das gilt natürlich in besonderem Maße für die Edition-Ausführung mit ihren prägnanten Mango-farbigen Elementen.

 

Ich wünsche Ihnen einen entspannten Umgang mit der Zeit,

Ihr Klaus Botta

Klaus Botta

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Ähnliche Blogbeiträge


UNO – Das Original unter den Einzeigeruhren der Neuzeit

Entstehung: Klaus Botta hat bereits im Jahr 1986 das Konzept der UNO entwickelt, der ersten E...

UNO – Das Original unter den Einzeigeruhren der Neuzeit

Entstehung: Klaus Botta hat bereits im Jahr 1986 das Konzept der UNO entwickelt, der ersten E...

Was ist eine Designeruhr?

Eine Designeruhr ist eine Uhr, die von einem Designer entworfen wurde. Oder ist eine Designeruhr ...

BOTTA CLAVIUS gewinnt den internationalen Designpreis „Focus Open Silver“ 2021

Alljährlich zeichnet das Design-Center Baden-Württemberg mit seinem internationalen Designpreis „...

Good Design Award für TRES 24 von BOTTA

Die TRES 24 von BOTTA überzeugt durch ein unkonventionelles Anzeigeprinzip gepaart mit herausrage...

Die neue TRES 24 Quarz 40 mm – 24 Stunden, 60 Minuten und C Sekunden

Wir bei BOTTA geben der Zeit gern außergewöhnliche, aber stets logische Formen. So auch bei der 2...